CS#4: DJ Sykes – A Tribute to Photek

0

Seit Anfang der neunziger Jahre ist Photek a.k.a. Rupert Parkes (geboren 1972, St. Albans, England und in Verbindung mit Ipswich in den neunziger Jahren) für seine Rolle bei der Entwicklung des „intelligenten“ Drum & Bass Genre bekannt. Im Laufe seiner Karriere als Photek hat Parkes einen Sound entwickelt, der gleichzeitig individuell, innovativ und zugänglich ist und ihm viel Respekt und Popularität bei Kritikern und Musikfans gleichermaßen einbringt. Die Stärke des Klangs findet sich in Photeks unglaublich detaillierter Drum-Programmierung, die dann durch seinen anspruchsvollen Sinn kombiniert wird, abstrakte Sounds mit Jazz und klassischen Techno-Einflüssen zu kombinieren.

Vor kurzem hat Rupert Parkes mehr und mehr aktiv in der Produktion von Musik für Film, nachdem er an einer Reihe von Scoring-Projekte für kommende Features aus seiner neuen Heimatbasis in Los Angeles gearbeitet. Sein Engagement für die Filmmusik ist offensichtlich, und seine perfektionistische Liebe zum Detail und seine unermüdliche Arbeitsethik führten ihn schnell zum Erfolg in Hollywood.

Tracklist:
01. Photek – Age Of Empires – Metalheadz
02. Special Forces – Rinsa – Tekdubz
03. Special Forces – Dirty – Metalheadz
04. Special Forces – Sidewinder – Photek Productions
05. Teebee – Life Continue – Photek Productions
06. Special Forces – Satisfy – Metalheadz
07. Special Forces – Babylon VIP – Tekdubz
08. Teebee – Tech G – Photek Productions
09. System Noize – Motion – Tekdubz
10. Photek – Baltimore – Photek Productions
11. Tubby T – Ready She Ready [Photek Remix] – 51St State
12. Jem – They [Photek Mix] – Crazy Wise Music
13. System Noize – Praise – Tekdubz

 

Share

About Author