DNB Bundesliga: UTM Gorillas Dresden

0

Drum and Bass Bundesliga

Die DNB Bundesliga ist eine vom Braunschweiger Drum & Bass Veteranen Ly Da Buddah ins Leben gerufene und von ihm seit 18 Jahren getragene Eventreihe, bei der ein von der Fußball Bundesliga inspirierter „Wettbewerb“ zwischen den besten deutschen Drum & Bass Artists ausgetragen wird. Dabei findet für jede teilnehmende Mannschaft jeweils ein Heimspiel zuhause und ein Auswärtsspiel im Brain Klub in Braunschweig statt. Nach den Auftritten erfolgt eine Punktwertung durch Juroren in verschiedenen Kategorien. Die beiden Teams mit den besten Ergebnissen tragen zum Finale der Saison ein Endspiel um den Meistertitel in Braunschweig aus, bei dem das Publikum entscheidet wer die Krone tragen darf.

 

Inzwischen musste zwar auch die Drum and Bass Bundesliga den Spielbetrieb auf Grund der aktuellen Lage vorerst einstellen, nichts desto trotz wurde aber vor Sperrung der Stadien noch Basssport betrieben. Zum Spieltag im März wurden die UTM Gorillas aus Dresden in der DnB Hauptstadt willkommen geheißen. Mannschaftskapitän MC KD, Liberolegende DJ Bolt aka Steve Phatvibe und das Duo DopeCorpz standen der Sportredaktion im Rahmen der offiziellen Pressekonferenz nach dem Spiel für ein kurzes Interview zur Verfügung.

Willkommen in Braunschweig, Jungs. Erzählt doch für diejenigen, die sich fragen was UTM bedeutet, kurz mal was zu Urge To Move. Was ist das? Was macht das?

Urge To Move heißt ja übersetzt Bewegungsdrang. Das allein verrät schon eine Menge über UTM und die Family. Also den Verbund von Artists, engagierten Helferinnen und Helfern, sowie natürlich das treue, aber auch stetig wachsende Publikum, die alle zusammen den Werdegang in den letzten acht, neun Jahren ausgemacht haben! Vor allem die Liebe zu basslastiger Musik, Tanz und guten Partys sind für uns alle der Auslöser sowie das Ziel, als auch der Kleber, der alles verbindet. Die Passion verlangt, dass es nach vorne geht – und erfreulicher Weise kommen immer mehr Leute dazu, die eben diesen Drang teilen und gemeinsam mit uns ausleben.

 

Die UTM Crew ist deutschlandweit ja bestens vernetzt. Wo genau kommt ihr selbst her und wie seid ihr zum Team gestoßen?

Wir Schleswig-Holsteiner, KD, Bolt aka Steve Phatvibe, und neben uns auch noch Redskin, kamen im späten Frühjahr 2013 telefonisch mit den UTM Heads in Kontakt, als diese mal wieder ihren traditionellen Ostseeurlaub für den Sommer planten und auf der Suche nach einer geeigneten Location für eine Party waren, in der sie mit ihrer über 20 Personen umfassenden Reisegruppe eine Nacht feiern wollten. Das kam so zwar leider nicht zu Stande – aber wir waren vom Einsatz, den Ideen und den Erzählungen direkt sehr beeindruckt, sodass wir schnell beschlossen, diese interessante Clique während des Aufenthalts nahe Lübeck zu treffen. Es sollte dann auch ein lustiger Abend werden, mit der sehr gut gelaunten und wirklich gut informierten Truppe aus Sachsen. Wir blieben seitdem in regem Kontakt und bekamen nur Tage später unser erstes Booking in Dresden für den 02. Oktober 2013. Worauf nur wenige Tage später das Angebot aus der Chefetage kam, ein fester Teil der UTM-Family zu werden. Bis heute sind wir froh und auch dankbar, dass uns wie so oft die Musik und die Liebe zur Musik zusammengeführt hat und uns dahin gebracht hat, wo wir heute sind.

Eine Frage an DopeCorpz (aka Evilmind & Lion Di Decks): Ihr seid zum ersten Mal in Braunschweig, soweit ich weiß. Wie gefällts euch so? Was sagt ihr als Bundesliga-Debutanten zu Stadion und Kulisse?

Wir beide sind seit 2019 als „DopeCorpz“ bei der UTM Family vertreten, was uns auch sehr mit Stolz erfüllt. UTM bringt viele Künstlerinnen und Künstler deutschlandweit unter ein Dach und das macht es ja auch so interessant! Nun zum Spiel: mit so einem Auswärtsspiel haben wir einfach nicht gerechnet, es war uns eine Ehre im Brain Klub spielen zu dürfen. Es herrschte eine Wahnsinns Stimmung im Stadion und offensichtlich heißt es nicht umsonst „Braunschweig, die Drum & Bass-Hauptstadt“. Wirklich eine sehr schöne Erfahrung für uns und auch als Team!
2020 sind schon einige Sachen geplant, also dürft ihr gespannt sein. Danke nochmal an alle Braunschweiger, alle Fans und die, die mit uns die Nacht durchgefeiert haben.

Der Osten Deutschlands ist ja enorm stark diese Saison. Drei Teams in der ersten Liga, schon jetzt ist absehbar, dass auch das Finale eine sächsisch-thüringische Angelegenheit werden wird. Was ist denn da los?

Da kann man sich einfach nur den Worten des DNB Bundesliga Präsidenten Ly da Buddah, anschließen: „In der ersten Liga spielen mittlerweile viele Teams aus dem Osten. Das kommt nicht von ungefähr, sondern zeigt wie stark die Szene dort aktiv und gut vernetzt ist. Die UTM Gorillas sind eine der größten Crews Deutschlands. Die effizient organisierte Mannschaft veranstaltet unter anderem in Dresden regelmäßig weit über die Grenzen hinaus bekannte Drum & Bass Parties.”
Ergänzend kann man noch ausführen, dass schon lange hinter den Kulissen harte
und vor allem gute Promo-Arbeit geleistet wurde. Die Drum & Bass Szene wird dadurch ernst genommen und ist auf Augenhöhe mit allen anderen Subkulturen. Dazu kommen noch die Artists, die natürlich mit Spaß und Energie dabei sind, aber eben auch bereits von Beginn an ziemlich professionell agieren. Wir erkennen neidlos bzw. sogar beeindruckt an, da ist es einfach mal besser [gelaufen], als in vielen anderen Gegenden, unserer Republik.
Acts, wie auch das Publikum, fühlen sich dort wirklich wohl auf den Raves!

Inzwischen ist es ja leider mehr als ungewiss, wie es 2020 weiter gehen wird, vielleicht könnt ihr aber doch noch kurz einen kleinen Ausblick geben was ihr noch so vor habt.

In Zeiten von Corona, nachdem momentan verständlicher Weise überall alles on hold ist bzw. verschoben wird, ist das Statement zu dieser Frage natürlich geprägt von hoffnungsvollem Optimismus.
Für Urge To Move stehen neben den regelmäßigen UTM-Sessions, die sich langsam aber sicher über Dresden hinaus entwickeln, zahlreiche Kooperationen und Specials an (oft rund um große Events in Dresden). Und natürlich planen wir das Aushängeschild „URGE TO MOVE – The Redemption 2020“ im Winter diesen Jahres.
Auch KD hat zahlreiche Projekte geplant und wird dieses Jahr wieder für neue Vocals und vor allem Dubplates ins Studio gehen. Unter anderem steht schon die Zusammenarbeit mit den DopeCorpz an neuen Tracks fest, welche im Laufe des Jahres über „UTM – Records“ veröffentlicht werden. Die Daumen sind gedrückt, dass es bald wieder ganz normal weitergehen kann – und dass ihr, wir, einfach alle, möglichst heil durch die nächste Zeit kommen.

Bleibt gesund!


Socials:
https://www.facebook.com/drumandbassbundesliga/
https://www.facebook.com/LyDaBuddah/

MC KD
https://www.instagram.com/kd_iron_mike/?hl=de
https://www.facebook.com/MC-KD-1047861522071929/
https://www.youtube.com/channel/UCuxhPXDM7cPCtydRX7koNtQ

Bolt
https://www.instagram.com/steve_phatvibe/?hl=de
https://www.facebook.com/BoltDNB/

Dopecorpz
https://www.facebook.com/DopeCorpz-114969206567347/

URGE to MOVE
https://www.urge-to-move.de/


Share

About Author

Avatar

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: